Bürgerstiftung Tecklenburger Land
Wir helfen Menschen in Not.

Ibbenbürener Volkszeitung vom 11.10.2018

Hilfe für berufliche Neueinsteiger

Initiative „Alt für Jung“ und Verein „Lernen fördern“ kooperieren

-krü- IBBENBÜREN - Der Einstieg in das Berufsleben ist manchmal nicht so leicht: Viele junge Leute haben Probleme damit, den richtigen Ausbildungsplatz für sich zu finden und verlieren bei den Bewerbungsunterlagen schnell den Überblick.

Bei dem Projekt „Alt für Jung“ der Bürgerstiftung Tecklenburger Land helfen Ehrenamtliche älteren Semesters Neueinsteigern unter anderem bei der Berufswahl und dem Schreiben von Bewerbungen. Etwa 20 Coaches ermöglichen nahezu eine Eins-zu-eins-Betreuung für die Jugendlichen. Das Projekt gibt es seit über zehn Jahren. Zum Austausch treffen sich die Coaches alle vier bis sechs Wochen.

Künftig wird „Alt für Jung“ verstärkt mit dem Verein „Lernen fördern“ kooperieren. Den Coaches stellten Charlotte Mostert und Tim Hölz, beide pädagogische Fachkräfte bei „Lernen födern“, jetzt ihr neues Projekt „Einstieg Ibbenbüren“ vor. In der Fabi erfuhren die Coaches unter anderem, dass beide Projekte das selbe Ziel haben: Jungen Menschen beim Einstieg in den Arbeitsmarkt zu helfen.

Dabei richtet sich das Projekt „Einstieg Ibbenbüren“ vor allem an Geflüchtete und Asylbewerber. Es ist im August mit neun Teilnehmern gestartet, fünf Plätze sind noch frei. Das Projekt umfasst jeweils 30 Wochenstunden. Unter anderem sammeln die Teilnehmer dabei Praxiserfahrung in den Bereichen Hotel, Holz und Metall und bekommen ein Bewerbungstraining. Ziel ist die Vermittlung in ein betriebliches Ausbildungsverhältnis.

Künftig könnten beide Projekte zusammen wirken. „Unterstützung ist wichtig“, erklärt Mostert. Der Einstieg in den Beruf soll den jungen Leuten möglichst einfach gestaltet werden. Die Coaches von „Alt für Jung“ sind stets auf der Suche unter anderem nach Praktikumsplätzen für ihre Schützlinge.

 

Impressum | Kontakt | Satzung (PDF)
© 2018 by Bürgerstiftung Tecklenburger Land · Oststraße 39 · 49477 Ibbenbüren · Tel.: 0 54 51 - 9 68 60 · Fax.: 0 54 51 - 96 86 86