PRESSE - ARTIKEL

Ibbenbürener Volkszeitung vom 29.01.2014

Ehrenamt zieht das große Los

Crespel & Deiters spendet den Erlös der Mitarbeitertombola

-dal- IBBENBÜREN. Die Vorfreude auf einen Gewinn und der Gedanke an den guten Zweck – laut Béa Ihuel sind das die beiden Faktoren, die Jahr für Jahr den Erfolg der hauseigenen Weihnachts-Mitarbeitertombola garantieren. Die Einnahmen aus der Aktion hat die Firma Crespel & Deiters nun an die Bürgerstiftung Tecklenburger Land und die Suppenküche gespendet.
Verlost werden dabei stets Geschenke von Lieferanten und Kunden, die das Unternehmen zu Weihnachten bekommt. Kugelschreiber, Weinflaschen oder auch Tassen wandern anschließend in die Tombola. Knapp 1500 Euro haben die Mitarbeiter dieses Mal in Lose investiert. „Bei einem Preis von 50 Cent pro Los ist das schon was“, sagt Rainer Wallenhorst, Leiter Personalwesen bei Crespel & Deiters. „Wir mussten sogar Lose nachdrucken“, ergänzt seine Kollegin Béa Ihuel, Assistenz der Geschäftsführung.
Die Firma legte auf den Erlös noch einmal 2000 Euro drauf und spendete diesen an die Bürgerstiftung (1500 Euro) und die Suppenküche (2000 Euro). „Wir suchen immer Institutionen aus Ibbenbüren aus“, erklärt Ihuel. „Es gibt vor der eigenen Haustür genug zu tun.“
Während die Bürgerstiftung das Geld in ihren allgemeinen Jahresetat einfließen lässt, werden bei der Suppenküche davon Lebensmittel bezahlt. „Bei uns arbeiten nur Ehrenamtliche, wir leben ausschließlich von Spenden“, freut sich Heidi Krusemeyer von der Suppenküche über den Betrag. Ludger Börgermann (Bürgerstiftung) verspricht: „Das Geld wird lokal eingesetzt.“

Bilder


Klicken Sie auf ein Bild.
Foto: Daniel Lüns