PRESSE - ARTIKEL

Ibbenbürener Volkszeitung vom 24.01.2018

9000 Euro für neues Projekt

Kreissparkasse unterstützt Bürgerstiftung bei „Stark in die Schule“

TECKLENBURGER LAND. Der Start ins Schulleben ist für Kinder ein besonders wichtiger Lebensabschnitt. Ein Schritt, der nicht allen Jungen und Mädchen ganz leicht fällt. Aus diesem Grund startet die Bürgerstiftung Tecklenburger Land ein neues Projekt. Ab Mai bietet die Stiftung in Kooperation mit dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) das neue Projekt „Stark in die Schule an“. Ein Tochterprojekt der bereits etablierten Initiative „Wir für Kinder“.

Den Mitgliedern der Bürgerstiftung zufolge habe sich in den vergangenen Jahren gezeigt, dass es immer mehr Kindern an den nötigen Vorschulfähigkeiten fehle. Der Umgang mit Schere und Stift, das Nachmalen von Bildern oder das Unterscheiden von Formen, Farben und Größen seien da einige von vielen Beispielen. Bei „Stark in die Schule“ gehe es nicht um mögliche Förderschüler, sondern um die Kinder, die aus ganz unterschiedlichen Gründen den Anforderungen der ersten Klasse noch nicht gewachsen sind. Das liege unter anderem auch daran, dass der Altersunterschied der Erstklässler sehr groß sei.
Im Rahmen des Projektes werden laut Mitteilung der Kreissparkasse Steinfurt ab Mai Ehrenamtliche in die Kindergärten aus dem Tecklenburger Land gehen, um gezielt einzelne Kinder zu begleiten und zu fördern. „Natürlich in enger Zusammenarbeit mit den Fachkräften aus der jeweiligen Einrichtung, die diese Einzelbetreuung personell gar nicht leisten könnten“, sagt Anke Rieping, 1. Vorsitzende der Bürgerstiftung. Für die Förderung seien alle Spielformen geeignet. „Bei Sinneserfahrungs-, Sprach- und Experimentierspielen lernen Kinder aus eigenem Antrieb heraus. Das ist am effektivsten. Und sie lernen per Versuch und Irrtum aber ohne Versagensängste“, erläutert Ursula Beyer vom SkF, die das Projekt als Diplom-Sozialpädagogin leitet.

Aktuell werden rund 20 neue Ehrenamtliche in Kooperation mit der Familienbildungsstätte für die Arbeit mit den Kindern ausgebildet. Der Qualifizierungskursus schließt mit einem Zertifikat ab. Im Mai soll das Projekt in den ersten Kindergärten starten.

Gefördert wird „Stark in die Schule“ von der Kreissparkasse Steinfurt. Die Spende in Höhe von 9000 Euro überreichte jetzt Rainer Langkamp, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse, mit Sonja May, Leiterin der Sparkassen-Hauptstelle in Ibbenbüren an Anke Rieping, 1. Vorsitzende der Stiftung, sowie an Schatzmeister Harald Kuschel, Geschäftsführer Ludger Börgermann und Bärbel Lehmann, stellvertretende Vorsitzende des SkF. „Stark in die Schule ist ein groß angelegtes Projekt, das in der gesamten Region den Kindern zugute kommt. Daher ist es uns wichtig, den Start finanziell zu unterstützen, damit sich das Projekt etabliert. Es ist toll, dass sich so viele Ehrenamtliche für die Zukunft unserer Kinder engagieren“, sagte Langkamp.

Bilder


Klicken Sie auf ein Bild.