PRESSE - ARTIKEL

Ibbenbürener Volkszeitung vom 17.12.2007

Bauunternehmen Börgel spendete zum 75jährigen Firmenjubiläum mit Geschäftspartnern 10.000 € für die Bürgerstiftung

Klaus Börgel neuer Geschäftsführer / Hohe Spende aus Anlass des 75. Firmenjubiläums

-kr- IBBENBÜREN. Das Jahresabschlusstreffen der Führungskräfte der Bauunternehmung Börgel stand im Zeichen einer wichtigen Personalie: Geschäftsführer August Börgel übertrug nach über 40-jähriger Tätigkeit an der Spitze des Unternehmens seinen Teil der Verantwortung an Sohn Klaus. Dieser lenkt jetzt zusammen mit seinem Vetter Peter Börgel die Geschicke des Familienbetriebs, der im Mai 75-jähriges Bestehen feierte. Klaus Börgel übernahm in diesem Jahr zusätzlich die Geschäftsführung von Haco Transportbeton.

Dank und Anerkennung sprachen die Geschäftsführer Peter und Klaus Börgel zwei Jubilaren für 25-jährige Betriebszugehörigkeit aus: Norbert Goeke (Buchhaltung) und Klaus Wieschebrock (Maurer und Kranführer).

Geschäftsfreunde und alle, die dem Unternehmen verbunden sind, wurden aus Anlass des Börgel-Jubiläum gebeten, anstelle von Präsenten für die Bürgerstiftung Tecklenburger Land zu spenden. Weil die Familien Börgel den gesammelten Betrag kräftig aufstockten, kamen 10 000 Euro zusammen, die der Vorsitzende der Stiftung, German Rieping, symbolisch in Empfang nahm. Die Summe habe entscheidend dazu beigetragen, dass die Stiftung ihr Projekt Freies Soziales Jahr für 2007/2008 an sieben Alteneinrichtungen verwirklichen konnte, dankte German Rieping. Die gute Stimmung auf Börgels Führungstreffen wurde entscheidend beeinflusst von der positiven Jahresbilanz. Die sieht so aus: Vollbeschäftigung für die 65 Mitarbeiter sowie gefüllte Auftragsbücher auch für die nächsten Monate. Börgel setzte in diesem Jahr umfangreiche Investitionsvorhaben der heimischen Stärkehersteller Crespel & Deiters und Kröner um und übergab schlüsselfertige Industriebauten wie Hallen und Gefahrgutlager von Coler Münster. "Unser Kapital", resümiert, Peter Börgel, "ist die Leistungsfähigkeit der eigenen Facharbeiter."

Bilder


Klicken Sie auf ein Bild.
Foto: Klaus Rotte