PRESSE - ARTIKEL

Ibbenbürener Volkszeitung vom 01.10.2009

Coaches für junge Menschen gesucht

Bürgerstiftung: Seniorpartners sehr erfolgreich

sp - IBBENBÜREN. Schulabschluss geschafft - jetzt fängt das Berufsleben an! Das klappt nicht für alle jungen Leute. Oft liegt es am Zeugnis, oder die gewünschte Lehrstelle ist weit und breit nicht in Sicht. Manchmal fehlt es auch einfach nur am richtigen Drive, am Durchblick, oder an Mut und Gelegenheit, eine richtige Entscheidung für die Zukunft zu treffen und einen Einstieg zu schaffen.
Hier helfen seit mehr als drei Jahren inzwischen Dutzende von Coaches der Bürgerstiftung Tecklenburger Land. Im direkten Kontakt, meist schon im letzten Schuljahr, nehmen erfahrene Frauen und Männer mit den Jugendlichen Kontakt auf, bieten Zeit zum Zuhören und vor allem Hilfe da, wo es am meisten hapert.
„Was will ich werden, was kann ich überhaupt und wie mach ich`s richtig?“ Mit diesen Fragen beschäftigten sich Jugendliche und Coaches. Viele Coaches haben aber auch gute Kontakte und können beim Suchen eines Praktikumsplatzes oder einer Lehrstelle helfen oder bei der Bewerbung einen Tipp geben. Wichtig: Alles geschieht auf freiwilliger Basis - Coach und Jugendliche/r sprechen sich zu Beginn ihres Kontaktes ab, wer was vom Anderen erwartet und wie viel sie/er einzubringen bereit ist. Klappt es nicht, trennt man sich wieder. Die Coaches arbeiten nicht im Auftrag oder gegen Bezahlung. Ihnen geht es darum, ihre Erfahrung aus der Arbeitswelt weiterzugeben, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten nutzbar zu machen, auch wenn sie selber ihr Berufsleben schon hinter sich haben.
Dieses Projekt „Alt für Jung“ der Bürgerstiftung Tecklenburger Land zur vertieften Berufsorientierung ist inzwischen so erfolgreich, dass weitere Coaches, insbesondere Frauen, dringend gesucht werden. Willkommen sind Personen mit Lebenserfahrung und Freude am Umgang mit jungen Menschen. Mitbringen sollten sie die Bereitschaft, ihre eigenen Fähigkeiten und Erfahrungen in das Projekt einzubringen. Den Zeitaufwand bestimmen sie selbst, auch Art und Dauer des Einsatzes. Es geht nicht um Nachhilfeunterricht und nicht um direkte Berufsberatung, sondern um Orientierungshilfe und den persönlichen Kontakt. Die Bürgerstiftung vermittelt diese Kontakte – meist in Zusammenarbeit mit den örtlichen Schulen.
Der „Gewinn“ für die den Coach: Sie vertiefen Ihre Kompetenz und erweitern Ihr soziales Umfeld. Die Begleitung von Jugendlichen können Sie als persönliche Bereicherung erfahren. Zur Einführung für neue Mitglieder der Coach-Gruppe sind im Oktober vier wöchentliche Zusammenkünfte (Termin nach Absprache). Danach gibt es regelmäßige Treffen zum Austausch und zur weiteren theoretischen Qualifizierung.

Weitere Auskunft erteilt gern die Projektleiterin Christa Terheiden, Ibbenbüren, Oststraße 39, Tel. 0 54 51/ 96 86 13.

Bilder


Klicken Sie auf ein Bild.